Kategorie: Uncategorised
Zugriffe: 862

Vollkeramik

Zahnersatz aus Keramik bietet eine unübertroffene Ästhetik. Mit keinem anderen Material lässt sich der natürliche Zahn so naturgetreu nachbilden wie mit dem Porzellan. Es kann als Werkstoff für Kronen, Inlays und Brücken wird im Front- wie im Seitenzahnbereich eingesetzt. Der keramische Zahnersatz wird gefräst, gepresst oder in mehreren Schichten gebrannt – ein aufwändiger, aber lohnenswerter Prozess.

Pluspunkte Keramik


Hohe Natürlichkeit
Keramik wirkt sehr natürlich durch perfekte Farb und Lichteigenschaften. Farbgebung und Lichtdurchlässigkeit lassen sich mit vollkeramischen Rekonstruktionen bestens wiedergeben. Die individuelle Farbbestimmung gehört zu den Vorarbeiten, um später den richtigen „Ton“ zu treffen – damit sich der Zahnersatz den Nachbarzähnen optimal anpassen lässt. Unserem Dentaltechniker stehen als Keramik verschiedene Weißtöne zur Verfügung, die er später mit Malfarben optimieren kann

Sehr gute Verträglichkeit
Keramik gilt als körperverträglich, allergische Reaktionen sind nicht bekannt. Es ist sehr beständig im Mund und verfärbt sich nicht im Laufe der Zeit.

Hohe Belastbarkeit
High-Tech-Keramiken wie Zirkonoxid zeigen eine ausgeprägte Härte. Sie sind belastbar und bruchfest, sodass sie auch im kaubelasteten Seitenzahnbereich Verwendung finden.

Kaum Materialabrieb
Keramik ist im Mund sehr stabil, da kaum Abrieb durch das Kauen entsteht, sprechen nicht nur ästhetische Vorzüge für seine Wahl.

Einsatzbereiche Keramik
Keramischer Zahnersatz kommt vorwiegend für Inlays, Kronen und Brücken kommt zum Einsatz.

Inlay
Ein Inlay wird dann für einen Backenzahn gefertigt, wenn der Defekt für eine Füllung zu groß ist. Es bedeckt den Bereich zwischen den Höckern.

Krone
Hat der Zahn sehr große Teile seiner Substanz eingebüßt, bietet eine Krone den besten Schutz. Sie ummantelt den Zahn vollständig. Eine Vollkeramikkrone, die im Gegensatz zur Verblendkrone ohne verstärkendes Metallgerüst auskommt, bietet das höchste Maß an Ästhetik.

Brücke
Bei einem fehlenden Zahn, oder mehreren Zähnen, kann dagegen eine keramische Brücke zum Einsatz kommen. Sie wird an den Nachbarzähnen befestigt, die als Pfeiler dienen.